Fahrt mit dem Flascherlzug

Eine Tagesfahrt Ende Juni führte die Mitglieder der Ortsgruppe Bärnbach zuerst nach Graz-Seiersberg zu Adler-Moden, wo wir bereits mit einem ausgiebigen Frühstück – inmitten des Geschäftes – erwartet wurden. Im Anschluss fand eine sehr interessante Modenschau statt. Interessant auch deshalb, weil die vorführenden Damen Kundinnen waren, die sich bereits im Pensionsalter befanden; also Leute wie “du und ich“ und man sehen konnte, dass es sich um Mode handelte, die für unsere TeilnehmerInnen ebenso zu tragen ist. Detail am Rande: Gut ein Drittel der Teilnehmer waren Herren!

Das anschließende „Shopping“ wurde nach Herzenslust genutzt, zumal uns auf das gesamte Sortiment, auch auf bereits reduzierte Ware, nochmals 20 % Rabatt angeboten wurde.

Das Mittagessen nahmen wir im Merkur-Restaurant ein und es hat allen ausgezeichnet geschmeckt. Die beiden netten Damen der Firma Adler, die sich während des gesamten Aufenthaltes um uns bemühten, entließen uns in der Folge mit einem kleinen Geschenk und den besten Wünschen für unser Nachmittagsprogramm.

Wir erreichten Stainz eine halbe Stunde vor der Abfahrt des berühmten „Flascherlzuges“, welcher bereits eine lange Tradition hat und stärkten uns noch mit Kaffee oder einer – für die Region typischen – Schilchermischung.

Die 53 gut gelaunten Reiseteilnehmer nahmen in dem für uns reservierten Waggon „Erzherzog Johann“ Platz und um 15 Uhr dampfte der Flascherlzug auf den Spuren des „Höllerhansl“ los. In gemütlichem Tempo ging es entlang der steirischen Ölspur durch das Schilcher-Kernölland. An der ersten Station erwartete uns schon ein Harmonikaspieler mit der traditionellen und allseits bestens bekannten Hymne vom Höllerhansl! Der Schotterboden hinderte unsere Mitglieder nicht daran, ein Tänzchen zu wagen, dass es nur so staubte!

Nach zwei weiteren Stationen ging es zurück Richtung Stainz. Als der Musikant in unseren Waggon kam und bekannte Lieder aufspielte, haben alle begeistert mit gesungen. Als er dann noch eine wahre Flut noch Witzen erzählte, hielten sich alle den Bauch vor Lachen.

Die gute Stimmung begleitete uns auch noch auf der Heimfahrt im Bus und wieder einmal war man sich einig, dass dieser Ausflug bestens organisiert und gelungen war.

Vielen Dank an unseren Fotokünstler Johann Marath für die tollen Bilder.